24.06.2024

Börse KW 25/24: RENIXX unter Druck - Ørsted: erste Riffgrund 3 Turbine - Nordex: 172 MW aus Deutschland, Vestas: Australien-Großauftrag - Fuelcell besser als erwartet - SMA mit Warnung

Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der letzten Woche einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Zwar kletterte der RENIXX auf Intraday-Basis zeitweise auf rd. 1.112 Punkte, konnte das Niveau aber nicht halten und rutschte wieder unter die Marke von 1.100 Punkten.

 

Der regenerative Aktienindex RENIXX World ist in der letzten Woche stark unter Druck geraten. Am Ende der Handelswoche ist der Index mit einem Verlust von 4,1 Prozent auf 1067,41 Punkte aus dem Handel gegangen (Schlusskurs, 21.06.2024, Börse Stuttgart). Positive Meldungen wie die Zinssenkung der Schweizer Nationalbank (SNB) um 0,25 Prozentpunkte wurden von negativen Unternehmens-Meldungen wie die Senkung der Umsatzprognose 2024 bei SMA überlagert.

 

Übergeordneter RENIXX-Trend

Der RENIXX pendelt derzeit weiter in der Bandbreite zwischen 1.000 und 1.200 Punkte. Im oberen Bereich konnte die 1.100 Punkte-Marke nicht verteidigt werden, noch bleibt der RENIXX aber von der 1.000 Punkte-Marke entfernt. Auf Jahressicht steigt der Verlust im RENIXX mit dem Schlusskurs von Freitag auf ein Minus von 10,6 Prozent (Vorwoche: - 6,8 Prozent). Das Jahreshoch (Schlusskurs-Basis) wurde am 02.01.2024 mit 1.181 Punkten erreicht, das Jahrestief (Schlusskurs-Basis) mit 964 Punkten am 22.04.2024 markiert.

 

Ørsted: erste 11 MW-Turbine von Siemens Gamesa im Offshore Windpark Riffgrund 3 errichtet

Ørsted hat die erste Windkraftanlage im Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3 in der Nordsee installiert. Das Rekordprojekt wird nach Inbetriebnahme der mit 913 MW bis dato größte Windpark in Deutschland sein.

Die Ørsted-Aktie gehört zu den wenigen Titeln im RENIXX, die in der letzten Woche zulegen können. Am Ende der Woche steht die Aktie mit einem Plus von 1,6 Prozent bei 52,60 Euro.

 

Nordex erhält Aufträge über 172 MW Windkraftleistung aus Deutschland

Der Auftragseingang in Deutschland hat sich für den Windkraftanlagen-Hersteller Nordex in den letzten Wochen gut entwickelt. Das größte der gewonnenen Projekte entsteht in Niedersachsen mit 74,8 MW.

Die Nordex-Aktie kann sich mit einem Minus von 0,2 Prozent auf 12,26 Euro knapp behaupten.

 

Ballard Power: Kooperation mit Vertiv bei Backup-Lösungen

Der US-Brennstoffzellen-Hersteller Ballard Power Systems und Vertiv, ein internationaler Anbieter von Lösungen für den sicheren Betrieb von kritischen digitalen Infrastrukturen, haben eine strategische Technologiepartnerschaft geschlossen. Der Schwerpunkt der Kooperation liegt auf Backup-Stromanwendungen für Rechenzentren und kritische Infrastrukturen, die von 200 kW bis zu mehreren MW skalierbar sind.

Der Ballard Power Kurs gibt um 2,1 Prozent auf 2,38 Euro nach.

 

Vestas erhält Großauftrag aus Australien

Vestas hat einen weiteren Großauftrag erhalten. Nach dem Abschluss der Service- und Lieferverträge für den Offshore-Windpark Nordlicht in der deutschen Nordsee und den Großauftrag aus Rumänien, meldet Vestas nun einen EPC-Großauftrag für den zweiten Abschnitt der Golden Plains Wind Farm in Australien. Auftraggeber ist der regenerative Energieerzeuger Tag Energy aus Portugal. In der zweiten Phase werden 93 Vestas V162-6,2 MW-Windturbinen der Enventus-Plattform mit einer Gesamtleistung von 577 MW zum Einsatz kommen.

Der Aktienkurs von Vestas verliert in der letzten Woche 3,2 Prozent auf 23,99 Euro.

 

FuelCell Energy: Q2-Zahlen besser als von Analysten erwartet

Fuelcell Energy hat die Zahlen für das zweite Quartal 2024 (01.02.24-30.04.2024) vorgelegt. Die Bilanz fällt zwar eher bescheiden aus, die Erwartungen der Analysten kann der US-Brennstoffzellenhersteller aber dennoch übertreffen. Insgesamt ist der Umsatz von Fuelcell in Q2 24 gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich um 42 Prozent auf 22,42 Mio. US-Dollar (USD) zurückgegangen (Q2 23: 38,35 Mio. USD). Damit fällt der Umsatz von Fuelcell Energy besser aus, als von den Analysten erwartet. Diese hatte im Mittel mit einem Umsatz in Q2 24 von 21 Mio. USD gerechnet.

Per Saldo fällt das Nettoergebnis mit minus 37,66 Mio. USD schwächer aus als im Vorjahresquartal (Q1 23: minus 33,91 Mio. USD). Fuelcell verweist auf höhere Kosten für eine Projekt im Zusammenhang mit Toyota.

Die Fuelcell Aktie verliert kräftig um 21,5 Prozent auf 0,62 Euro.

 

SMA: Kurseinbruch nach Umsatz- und Gewinnwarnung

Die SMA Solar Technology AG hat in der letzten Woche nachbörslich eine deutliche Umsatz- und Gewinnwarnung für das Geschäftsjahr 2024 veröffentlicht und damit die Investoren schockiert, der Aktienkurs bricht ein. Der Vorstand des Solarkonzerns erwartet demnach nunmehr nur noch einen Umsatz zwischen 1,55 Mrd. Euro und 1,70 Mrd. Euro (vorher: 1,95 Mrd. Euro und 2,22 Mrd. Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) korrigiert SMA auf eine Bandbreite von nur noch 80 Mio. Euro bis 130 Mio. Euro (vorher: 220 Mio. Euro und 290 Mio. Euro). Grund: hohe Lagerbestände bei Distributoren und Installateuren.

Die SMA-Aktie stürzt in der letzten Woche um 31,5 Prozent auf 28,44 Euro.

 

RENIXX zum Wochenauftakt im Minus

Der RENIXX erwischt einen schwachen Start in die neue Woche und gibt im frühen Handel weiter nach. Die größten Kursabschläge verzeichnen Array Technologies, Xinyi Solar, Goldwind, SMA Solar und Nordex. Zulegen können Fuelcell Energy, Ormat, Solaredge, China Longyuan und Verbio.

 

Quelle: IWR Online
© IWR, 2024

Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Quartalsbilanz: Fuelcell Energy Umsatz in Q2 24 geht zurück – Verluste ausgeweitet

Brennstoffzellen: Plug Power erhält Zertifizierung für sein stationäres Hochleistungs-System

Borkum Riffgrund 3: Ørsted errichtet erste 11 MW Siemens-Gamesa Turbine in Deutschlands größtem Offshore-Windpark

3 Milliarden Euro Erlöse: Bundesnetzagentur veröffentlicht Ergebnisse der Versteigerung von Offshore-Windenergieflächen

Stellenangebot Trianel GmbH (Aachen): Junior Projektmanager:in | Akquise Onshore Wind (m/w/d)

Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

 

Stadtwerke Schwabach GmbH (Schwabach) sucht: Kundenberaterin / Kundenberater (m/w/d)

Tagung: Baugrunderkundung, Baugrundverbesserung und Gründungen für Windenergieanlagen