22.09.2020 - 22.09.2020

TAR-Infotage Mittel- und Hochspannung


Veranstalter:
EW Medien und Kongresse GmbH


Zielgruppen:
Installateure 


Ort:
The Westin Leipzig Hotelgesellschaft Gerberstraße Betriebs GmbH
Gerberstr.  15
04105   Leipzig
Telefon: 030284494199

Email: sabine.meier@ew-online.de
https://www.ew-online.de


PDF Veranstaltungsprogramm: Download


Infos zur Veranstaltung:

Wir machen Sie fit für die Neuerungen der Anwendungsregeln 4110 und 4120. Ein Muss für: Netzbetreiber, Anlagenhersteller, Projektierer, Zertifizierer, Maschinen- und Anlagenbauer

Programmschwerpunkte
- Stand der nationalen und internationalen Regelsetzung
- Einhaltung der Rechte und Pflichten als Netzbetreiber
- Praktische Umsetzung von VDE-AR-N 4110 und VDE-AR-N 4120
- Compliance Monitoring – was genau muss hier gemacht werden?

Hintergrund | Ziel
Seit April 2019 ist die Anwendung der Technischen Anschlussregeln für die Mittelspannung (VDE-AR-N 4110) sowie für die Hochspannung (VDE-AR-N 4120) verpflichtend.

Diese neuen Anschlussregeln haben mehrere Dokumente abgelöst mit dem Ziel, zu einem anwenderfreundlichen Regelwerk beizutragen. Die erweiterten Fähigkeiten für das Durchfahren von kurzen Spannungseinbrüchen sollen die Netzstabilität verbessern, zudem sind viele praxisrelevante Weiterentwicklungen aufgenommen worden. So sind etwa erstmals Anforderungen an Speicher oder an Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge definiert.

Ob die TAR Mittelspannung und TAR Hochspannung damit fit für die Zukunft sind, diskutieren die Experten der Branche vom 22. – 23. September 2020 beim Fachforum Mittel- und Hochspannung in Leipzig. Im Fokus stehen dabei die Erfahrungen aus zwei Jahren praktischer Umsetzung der aktuellen Anwendungsregeln. Die wesentlichen Neuerungen aller Anwendungsregeln werden diskutiert, ebenso wie die Rechte und Pflichten der Netzbetreiber

Zielgruppe
Netzbetreiber, Anlagenhersteller, Projektierer, Zertifizierer, Maschinen- und Anlagenbauer.


Kosten:

1.190,00 € zzgl. MwSt. Teilnehmerbeitrag FNN-Mitglieder 1.590,00 € zzgl. MwSt. Teilnehmerbeitrag Nicht-Mitglieder


Programm:

Dienstag, 22. September 2020

10.00 Uhr
Check in mit Begrüßungskaffee
Moderation, Andreas Plümmer

10.30 Uhr
Aktuelle Projekte – Stand der nationalen und internationalen Regelsetzung
Sascha Kutter, Salome Gonzalez Vazquez VDE | FNN

10.50 Uhr
Wesentliche Neuerungen aller Anwendungsregeln bei Mittel- und Hochspannung
Michael Rapp, Netze BW GmbH

11.30 Uhr
Einhaltung der Rechte und Pflichte als Netzbetreiber – Erfahrungen mit den neuen TAR
Dr. Claas Matrose, Westnetz GmbH

11.35 Uhr
Nachweis elektrischer Eigenschaften, Zertifikate und Formulare
Dr. Mark Meuser, FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH

12.35 Uhr
Mittagessen

13.35 Uhr
Workshop 1-3 parallel

Workshop 1
Von der Anmeldung zur Inbetriebsetzung – so sollte der Prozess aussehen – Formulare E1-E17 / Einbindung der Kundenanlage ins Netz – was ist zu beachten
Moderation: René Eggemeyer, Wibres
Ragnar Hüttner, Mitnetz Strom

Workshop 2
Vorgaben für Schutzsysteme
Moderation: Jens Salzmann, E.DIS Netz GmbH

Workshop 3
Einzelnachweisverfahren vs. Anlagengutachten
Moderation: Dr. Mark Meuser, FGH
Michael Rapp, Netze BW GmbH

15.05 Uhr
Kaffeepause

15.50 Uhr
Workshop 1-3 parallel

ab 17:20 Uhr
Gemeinsamer Abend zum ‚Networken‘

Mittwoch, 23. September 2020

9.25 Uhr
Begrüßung, Andreas Plümmer

9.30 Uhr
Vorstellung der Ergebnisse aller 3 Workshops
Andreas Plümmer, René Eggemeyer,
Ragnar Hüttner, Jens Salzmann, Dr. Mark Meuser

10.00 Uhr
Anwendungsbereich der TAR Mittel- und Hochspannung – wann wende ich welche Regel an, was kann, darf und muss in einer TAR stehen
Thomas Blume, Schleswig Holstein Netz AG

10.45 Uhr
Netzrückwirkungen – sicher und rückwirkungsfreier Betrieb der Kundenanlagen
Ragnar Hüttner, Mitnetz Strom

11.45 Uhr
Mittagessen

12.15 Uhr
Compliance Monitoring – was genau muss hier gemacht werden?
Jenny Bünger, FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH

13.00 Uhr
Abschlussdiskussion
Andreas Plümmer

13.10 Uhr
Mittagessen und Ende der Veranstaltung