24.06.2019 - 28.06.2019

AHK-Geschäftsreise Kolumbien "Energieeffiziente Lösungen für den Industriesektor"


Veranstalter:
Renewables Academy (RENAC) AG


Zielgruppen:
Vertriebsleiter  Hersteller 


Ort:
tbc

Bogotà
Telefon: 030 5268958-79

Email: sasse@renac.de
https://www.renac.de


Infos zur Veranstaltung:

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organsiert die Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer (AHK) mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 24.-28.06.2019 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "Energieeffiziente Lösungen für den Industriesektor".

Auf der Fachkonferenz am 25.06.2019 in Bogotá geben Akteure aus dem Bereich der energieeffizienten Technologien für Industrieanwendungen einen Überblick sowohl über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Kolumbien. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem kolumbianischen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Chile auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.

Der Industriesektor macht 23% des Endenergieverbrauchs des Landes aus. Der größte Teil der Nachfrage wird durch Wärmekraft gedeckt, 35% Kohle und 28% Gas. Die Industriekessel & Motoren sind teilweise stark veraltet und die Wärmenutzung in den Prozessen ist ineffizient. Die kolumbianische Regierung sieht ein Sparpotential bis 2022 von 1,71% zur rationalen und effizienten Nutzung von Energie.

Um diese Ziele zu erreichen hat die Regierung Aktionsprogramme eingeleitet: Zum einen soll eine Optimierung von Stromverbrauch bei der Anwendung von Antriebskraft & Industriekesselnutzung vollzogen werden. Weiterhin sollen ganzheitlichen Energiemanagementsysteme mit dem Schwerpunkt auf die Anwendung von RE implementiert werden. Die Technologien sind veraltet ist und Fachwissen nicht vorhanden ist. Hinzu kommt die Notwendigkeit konventionellen Kraftstoff durch Erneuerbare Energien zu ersetzen, so kann kostengünstig und umweltfreundlich produziert werden.


Kosten:

Die geförderten AHK-Geschäftsreisen sind für deutsche Mittelständler grundsätzlich kostenlos. Sie tragen lediglich Ihre eigenen Reise- und Verpflegungskosten, sowie einen Eigenbetrag der abhängig von Ihrer Unternehmensgröße und Mitarbeiteranzahl zwischen 250,- € -1.250,- € liegt.

Ihren Eigenbetrag entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.