06.01.2021

Scatec setzt mit neuer Strategie auf Wachstum

Oslo – Die bisherige Scatec Solar ASA ist Geschichte, das norwegische Unternehmen erweitert den Unternehmensbereich und ändert auch den Namen. Die Transformation der Norweger folgt einer erweiterten Wachstumsstrategie.

 

Bisher war die Scatec Solar auf die Entwicklung und den Betrieb von Solarkraftwerken auf internationalen Märkten spezialisiert. Mit dem Kauf der auf Wasserkraft spezialisierten SN Power ändert sich auch die zukünftige Unternehmensausrichtung.

 

Aus Scatec Solar wird Scatec – Ausrichtung auf breites Spektrum an Erneuerbaren Energien

Bereits im Oktober 2020 hat Scatec die Übernahme des großen Wasserkraftunternehmens SN Power von der Private-Equity-Gesellschaft Norfund bekannt gegeben. Gleichzeitig veröffentlichte das Unternehmen die Absicht, den Namen von Scatec Solar in Scatec zu ändern, um zukünftig ein breiteres Unternehmen für erneuerbare Energien zu repräsentieren. Der neue Name wurde auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 16. November 2020 angenommen.

 

Raymond Carlsen, CEO von Scatec: "2020 war ein monumentales Jahr für Scatec. Wir haben in der Krise die größte Expansion seit unserer Gründung gemacht, indem wir unsere Strategie erweitert und SN Power übernommen haben. Ich freue mich daher, das neue Jahr mit der Vorstellung eines Profils und eines Logos zu beginnen, die unsere Ambition unterstützen, ein globaler Großanbieter von Solar-, Wasser-, Wind- und Speicherlösungen sowie ein Integrator von hochwertigen Infrastrukturlösungen zu werden."

 

Scatec: Neue Ausrichtung, neuer Name, neues Tickersymbol

Seit dem 05. Januar 2020 wird die neue Ausrichtung der Scatec als globaler EE-Großanbieter präsentiert. An diesem Tag ändert die Scatec ASA auch ihr Tickersymbol an der Börse in Oslo von SSO in SCATC. Die ISIN-Nummer bleibt unverändert.

 

Scatec Aktie im Höhenflug

Die Neuausrichtung der Scatec ASA und die Übernahme der SN Power für 1,166 Mrd. US Dollar kommt bei den Investoren gut an. Nach dem COVID-19 bedingten Kurseinbruch im März 2020 auf unter 10 Euro erholte sich die Scatec-Aktie kräftig. Aktuell (06.01.2020) notiert die im globalen Aktienindex RENIXX gelistete Scatec Aktie mit rd. 35 Euro deutlich höher. Die SN Power-Transaktion ist noch von den üblichen behördlichen Genehmigungen und lokalen Wettbewerbsgenehmigungen abhängig und soll laut Scatec voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen sein. Bis dahin werden die beiden Unternehmen weiterhin als separate Einheiten operieren, die Integrationsarbeiten haben jedoch schon längst begonnen.

 

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Weitere Meldungen rund um die Regenerative Energiewirtschaft

Milliarden-Deal: Scatec Solar übernimmt SN Power – Aktie klettert um über 20 Prozent

Solarmarkt Brasilien: Scatec unterzeichnet MoU für 480-MW-Solarprojekt

Startschuss: 47 MW Redsol-Projekt von Scatec Solar nimmt kommerziellen Betrieb auf

Südafrika: Scatec Solar stellt 258 MW Solarkraftwerk Upington fertig

Erfolg mit Bremsspuren: Scatec Solar treibt Bau großer Solarparks weltweit voran

Aktienkauf: Equinor erhöht Beteiligung an Scatec Solar

Solarjob bei OSTWIND in Regensburg: Projektleiter/in (m/w/d) Photovoltaik Freifläche am Standort Regensburg

Energiejob bei Karl Dungs GmbH & Co. KG (Urbach): Produktmanager (m/w/d) Gassicherheits- und Regelungstechnik

Werkstatt Wissenschaft Wirtschaft - Blaue Bioökonomie

Solarstromerzeugung in Europa

Solarmeldungen aus Norwegen