14.11.2019

Juwi zählt zu den Top-PV-Allroundern weltweit

Wörrstadt - Die Juwi AG hat ihre Position als weltweit führender Dienstleister im Bereich Photovoltaik gefestigt. Insbesondere bei der schlüsselfertigen Errichtung (EPC) von PV-Großanlagen und im Sektor Betriebsführung und Wartung liegt Juwi im internationalen Vergleich weit vorne. Das geht aus einem aktuellen Unternehmensranking hervor.

 

Der Wörrstädter Entwickler und Betreiber von regenerativen Energieprojekten zählt nach einer aktuellen Auswertung von Wiki-Solar zu den Top-Anbietern in den Bereich Projektentwicklung, Engineering-Procurement-Construction (EPC-) und O&M-Dienstleistungen. Wiki Solar analysiert bereits seit mehreren Jahren den Markt für PV-Kraftwerke mit einer Leistung von mehr als vier Megawatt (Utility Scale).

 

Juwi belegt Top-Positionen bei aktuellen Rankings der Wiki Solar-Plattform

Im Bereich der schlüsselfertigen Errichtung (EPC) von Utility-Scale-PV-Anlagen belegt Juwi Platz im Rahmen des Rankings von Wiki Solar Platz vier und ist damit das führende europäische Unternehmen in diesem Segment. Vor allem die aktuellen Juwi-Projekte in Südafrika mit einer Leistung von 250 Megawatt (MW)) und in Vietnam mit 130 MW haben nach Angaben von Juwi wieder zu dieser hervorragenden Platzierung beigetragen. Im Bereich Betriebsführung & Wartung (O&M) liegt Juwi sogar auf Platz 3 und ist auch hier das führende europäische Unternehmen. Das größte Juwi-Einzelprojekt in der Betriebsführung ist derzeit ein 135-MW-Solarpark in Indien. Auch auf der Liste der 25 größten PV-Projektentwickler ist Juwi vertreten. Insgesamt hat Juwi seit der Firmengründung 1996 knapp 2.000 PV-Anlagen unterschiedlichster Größe mit einer Gesamtleistung von rund 2.500 Megawatt in mehr als 25 Ländern geplant und gebaut.

 

Außerhalb von Europa gehören in Australien zwei Hybrid-Kraftwerke an zwei Minenstandorten sowie eine weitere Großanlage für eine Forschungsstation im Great Barrier Reef zu den innovativen PV-Anlagen. Bei diesen Projekten werden die PV-Anlagen um Speichereinheiten ergänzt und über die von Juwi entwickelte Software - Juwi Hybrid IQ - in das bestehende Inselnetz integriert werden.

 

„Die aktuellen Statistiken von Wiki Solar belegen, dass wir als eines der wenigen deutschen Unternehmen uns als echter Global Player etabliert haben. Das zeigt, dass unsere vor rund 20 Jahren begonnenen Aktivitäten auf den internationalen Solarmärkten ein wichtiger Schritt waren“, so Juwi-Vorstand Stephan Hansen.

 

Ausbau der Projektentwicklungsaktivitäten gewinnt an Fahrt

Künftig will Juwi vor allem die eigene Projektentwicklung von Photovoltaik-Kraftwerken weiter verstärken. Insbesondere in den USA, Südafrika, Australien sowie auf ausgewählten Märkten in Europa entwickelt Juwi derzeit neue Projekte. Darunter befindet sich mit dem Projekt Konzai auch der bislang größte Solarpark in Griechenland. Hier wird Juwi in Kürze mit der Vorbereitung der Infrastruktur für das 200-Megawatt-Projekt beginnen. Neben Griechenland zählen für Juwi auch der Markt in Italien und der deutsche Heimatmarkt aktuell zu den europäischen Kernmärkten.

 

 

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Ausbau: Juwi baut 37 MW Solarpark in Australien

Juwi ist auf auf dem deutschen Solarmarkt zurück

Juwi räumt bei Solar-Auktion in Griechenland ab

Firmen Profil: Juwi AG

Stellenangebot Green Wind Energy: Projektentwickler Windenergie Onshore (w/m/d)

Auktion: 3 Winergy-Getriebe für Senvion Windturbinen in Öffentlicher Versteigerung

Stellenangebot LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH: Technischer Asset Manager (m/w/d) Erneuerbare Energien

juwi AG: Online Pressemappe auf www.iwrpressedienst.de