10.06.2022

Hochattraktiver Markt - KGAL baut drei Solar-Großprojekte in Italien

Grünwald – Italien ist dank der starken Sonneneinstrahlung und wegen der hohen Strompreise ein lukrativer Markt für Photovoltaik-Projekte. Der unabhängige deutsche Investment- und Assetmanager KGAL hat nun grünes Licht für den Bau von drei PV-Großkraftwerken erhalten, die ab 2024 sukzessive ans Netz gehen sollen.

 

Die italienische Regierung hat eine Gesetzesinitiative auf den Weg gebracht, mit der der Ausbau an grüner Energie am Gesamtenergieverbrauch rapide erhöht werden soll: von 20 Prozent im Jahr 2020 auf 30 Prozent im Jahr 2030. Davon profitieren Wind- und Solarprojekte, deren Genehmigungsverfahren zudem deutlich vereinfacht wurden.

 

KGAL sieht hochattraktiven italienischen Markt

Die KGAL hat grünes Licht für den Bau weiterer Solarparks in Italien erhalten. Die genehmigten Solarkraftwerke in der Region Latium und auf Sizilien erreichen eine Gesamtleistung von 380 MW. Sie sollen ab dem ersten Quartal 2024 sukzessive ans Netz gehen. Michael Ebner, Geschäftsführer Sustainable Infrastructure der KGAL Investment Management: „Die KGAL, die zu den größten PV-Investoren in Italien zählt, profitiert mit ihren erneuerbaren Energien Fonds von der wachsenden Dynamik und leistet ihrerseits einen bedeutenden Beitrag zum Erreichen der Ausbauziele.“

 

Solarkraftwerk auf Sizilien als Agra-Solarpark

Unter den KGAL-Projekten, die bald in Bau gehen können, befindet sich mit Tuscania einer der leistungsstärksten Solarparks, die jemals in Italien genehmigt wurden, teilte die KGAL mit. Er kommt auf 150 MW Leistung. Nur rund 30 Kilometer entfernt hat die KGAL für den Solarpark Vitorchiano mit rund 90 MW ebenfalls die Baugenehmigung erhalten. Die Lage der beiden Anlagen zwischen dem Norden Italiens und Rom ist strategisch vorteilhaft, da sich in dieser Region höhere Strompreise erzielen lassen.

 

Der dritte genehmigte Solarpark, Pietra Monreale, mit einer installierten Leistung von 140 MW entsteht auf Sizilien, mit seiner weit überdurchschnittlichen Zahl an Sonnenstunden. Neben der Stromerzeugung werden die Flächen dieses sogenannten Agrar-Solarparks auch für Landwirtschaft wie Oliven- und Obstanbau genutzt. Dieser Solarpark gehört zu einer umfangreichen Projektpipeline der KGAL auf Sizilien, die in den kommenden Jahren in mehreren Abschnitten auf 700 Megawatt installierte Leistung ausgebaut werden soll.

 

 

 

Quelle: IWR Online
© IWR, 2022

Weitere Meldungen rund um die Solarenergie

Italien produziert ersten Offshore Windstrom

Photovoltaik - Solarausbau in Deutschland - aktueller Stand

 

Italien - Solarstromerzeugung aktuell auf www.solarbranche.de

 

Solarmarkt Italien: Juwi sichert sich drei Zuschläge in aktueller Ausschreibung

Ladenetz Italien: Enel und VW planen Joint-Venture für Elektromobilität

Kein Geschäft mehr: Energieversorger Enel verlässt Russland

Eni diversifiziert: Italien will mehr Gas aus dem Kongo beziehen

Neuer Solarjob bei der Pfalzsolar GmbH (Ludwigshafen): Vertriebsassistent Privat- und Geschäftskundenbereich (m/w/d)

Temperatur- und Einspareffekte: Gasspeicher in der EU füllen sich wieder

Windmarkt Italien: Nordex mit zwei Aufträgen erfolgreich