18.08.2021

Erster Spatenstich für neue First Solar GW-Produktionsstätte in Ohio

Tempe, USA - First Solar hat mit dem ersten Spatenstich offiziell den Bau seiner dritten Produktionsstätte in Ohio gestartet. Die Anlage soll auch zu mehr Unabhängigkeit des US-Solarmarktes beitragen.

 

Der US-Dünnschichtmodulhersteller First Solar baut an seinem Firmensitz in Ohio eine neue Produktionsstätte, die die Kapazität des Unternehmens mehr als verdoppeln wird. Nach Inbetriebnahme der Anlage stellt der First Solar Standort den weltweit größten vertikal integrierten Solarkomplex außerhalb von China dar.

 

Geplanter Produktionsausstoß: Künftig alle 2,75 Sekunden ein Modul

Die neue 3,3 Gigawatt (GW)-Fertigung von First Solar, die in der ersten Hälfte des Jahres 2023 am Standort Tempe in Ohio in Betrieb genommen werden soll, umfasst ein Investitionsvolumen von 680 Millionen Dollar. Die Fertigung wird eine der fortschrittlichsten ihrer Art in der Solarbranche sein und soll First Solar in die Lage versetzen, nach Erreichen der vollen Produktionskapazität in den drei Fabriken in Ohio durchschnittlich alle 2,75 Sekunden ein Modul zu produzieren.

 

In der 1,8 Millionen Quadratfuß (knapp 170.000 qm) großen Anlage soll ein verbessertes Dünnschicht-PV-Modul für den US-Solarmarkt hergestellt werden, das einen höheren Wirkungsgrad und eine höhere Wattleistung haben soll. First Solar erwartet, dass die zusätzliche Produktionskapazität der neuen Anlage, sobald sie zur Verfügung steht, auch dazu beitragen wird, die aktuellen Herausforderungen auf dem globalen Seefrachtmarkt zu mildern, indem sie die Lücke zwischen dem internationalen Angebot und der Nachfrage in den USA verringert.

 

Die Anlage wird hochqualifizierte Arbeitskräfte mit Industrie 4.0-Architektur, Maschine-zu-Maschine-Kommunikation, künstlicher Intelligenz und Internet der Dinge-Konnektivität kombinieren, um einen höheren Grad an Automatisierung, Präzision und kontinuierlicher Verbesserung zu erreichen. Insgesamt werden durch das neue Werk voraussichtlich über 700 Dauerarbeitsplätze geschaffen, zusätzlich zu den über 1.600 Menschen, die First Solar derzeit in Ohio bereits beschäftigt.

 

Wenn die neue Anlage vollständig in Betrieb ist, wird der Standort des Unternehmens im Nordwesten von Ohio voraussichtlich eine jährliche Gesamtkapazität von 6 GW erreichen und damit der größte vollständig vertikal integrierte Solarkomplex außerhalb Chinas sein.

 

First Solar fertigt Module mit branchenweit günstigstem CO2-Fußabdruck

Unter den zehn größten Solarherstellern der Welt ist First Solar das einzige Unternehmen mit Hauptsitz in den USA, das keine Halbleiter aus kristallinem Silizium (c-Si) verwendet und nicht in China produziert. First Solar stellt seine Dünnschicht-PV-Module in einem vollständig integrierten Prozess unter einem Dach her und ist dabei nach eigenen Angaben nicht von chinesischen c-Si-Lieferketten abhängig. Die ökoeffiziente Modultechnologie des Unternehmens, bei der der firmeneigene Cadmium-Tellurid (CadTel)-Halbleiter zum Einsatz kommt, hat den geringsten Kohlenstoff- und Wasser-Fußabdruck aller heute verfügbaren PV-Module, so First Solar weiter.

 

Das 1999 gegründete RENIXX-Unternehmen First Solar ist in Ohio seit der Aufnahme der kommerziellen Produktion in seiner ursprünglichen Fabrik in Perrysburg im Jahr 2002 vertreten. Damals produzierte das Unternehmen Module mit einer Leistung von 1,5 Megawatt (MW) DC und beschäftigte 150 Mitarbeiter. Seitdem hat First Solar mehr als 2 Milliarden US-Dollar in den Ausbau seiner Produktionspräsenz in Ohio investiert.

 

Aktie gestern unter Druck - heute noch richtungslos

Die Aktie von First Solar kann von der Meldung über die neue Fertigung bislang nicht profitieren. Am gestrigen Handelstag verliert der Kurs des RENIXX-Konzerns 3,7 Prozent auf 79,08 Euro (Schlusskurs 17.08.2021, Börse Stuttgart). Am heutigen Vormittag bewegt sich der Kurs noch ohne Dynamik. Im frühen Handel notiert die Aktie mit + 0,1 Prozent bei einem Kurs von 79,12 Euro (08:05 Uhr, 18.078.2021, Börse Stuttgart). Im Vergleich zum Stand zu Jahresanfang steht die First Solar Aktie damit bei einem Minus von rd. 2 Prozent.

 

 

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Bremsspuren: First Solar senkt Jahresprognose 2021 wegen höherer Frachtkosten

Heimischer Solarmarkt: First Solar investiert 680 Mio. Dollar in US-Produktionsausbau

Module Serie 6: First Solar erhält Großauftrag von Intersect Power - bis zu 2,4 GW Solarleistung

Zum aktuellen aktuellen Aktienkurs von First Solar

 

Stellenanzeige 4initia GmbH (Berlin): Analyst/in oder Projektmanager/in (m/w/d) Windenergie, Schwerpunkt onshore Deutschland

Konferenz: Energie-Geschäftsreise Algerien: Hybridisierung von Diesel- und Gaskraftwerken mit Photovoltaik

Firmne Profil Energiequelle GmbH

Städtische Werke AG (Kassel) stellt ein: (Wirtschafts-)Ingenieur / Wirtschaftswissenschaftler als Portfoliomanager in der Kraftwerkswirtschaft (m/w/d)