23.03.2020

Encavis erwartet keine wesentlichen Auswirkungen durch CoVid-19

Hamburg – Die Encavis AG hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Bei allen operativen Ergebnisgrößen hat der regenerative Stromproduzent erneut deutlich zugelegt und Rekordwerte erzielt.

 

Die im globalen EE-Aktienindex RENIXX World notierte Encavis AG hat im Jahr 2019 Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert. Die Dividende steigt auf 0,26 Euro je Aktie. Trotz der Corona-Krise hält der Vorstand für 2020 an der ursprünglichen Wachstumsplanung fest.

 

Wind- und Solaranlagen treiben Encavis-Ergebnis

Die Encavis AG übertraf 2019 ein weiteres Mal die im Laufe des vergangenen Jahres mehrfach angehobenen Prognosewerte bei Umsatz und operativen Ergebnisgrößen. Der Umsatz kletterte um 25 Mio. Euro auf 273,9 Mio. Euro (2018: 248,8 Mio. Euro). Das ist ein Anstieg um 10 Prozent. Zu dem Umsatzwachstum trugen nach Angaben von Encavis die Solarparks mit rund 13,6 Mio. Euro und die Windparks mit rund 5,3 Mio. Euro bei. Deutlich positiv entwickelte sich das Asset Management des Konzerns mit einer Umsatzsteigerung um 7,5 Mio. Euro und einem positiven Ergebnisbeitrag von 5,6 Mio. Euro zum EBITDA des Konzerns.

 

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) legte im Vorjahresvergleich um rund 16% auf 217,6 Millionen Euro zu (2018: 186,9 Mio. Euro), bei einer zugleich auf 79,5% gestiegenen EBITDA-Marge (Vorjahr 2018: rund 75%), teilte Encavis mit. Die Wind- und Solarparks erzielten jeweils operative EBITDA-Margen in Höhe von 82% (Wind) und 84% (Solar).

 

Encavis: Ununterbrochen steigende Dividende seit 2011

Das operative Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit (EBIT) der Encavis AG für das Geschäftgsjahr 2019 legte ebenfalls um 16% zu und erreichte 132,2 Mio. Euro, ebenfalls einhergehend mit einer Margensteigerung auf gut 48% EBIT-Marge (Vorjahr 2018: knapp 46%). Das operative Ergebnis je Aktie (EPS) sprang um rund 39% auf 43 Eurocent (Vorjahr 2018: 31 Eurocent) trotz einer erhöhten Aktienanzahl. Diese erhöhte sich aufgrund der hohen Quote an Aktiendividende und einer Kapitalerhöhung in Höhe von 4,2% für die Versicherungskammer Bayern im Dezember 2019. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine erhöhte Dividende von EUR 0,26 je Aktie vor (Vorjahr EUR 0,24). Diese wird ebenfalls wieder als Wahldividende in Aktien oder zur Barausschüttung angeboten. Die Ausschüttung der Encavis AG für 2019 ist die neunte Dividendenanhebung in Folge. für Mitte Mai 2020 geplant war, auf unbestimmte Zeit

 

Ausblick der Encavis AG für 2020 – moderates Wachstum

Das Geschäftsjahr 2020 wird laut Encavis durch den Übergang in die PPA-Märkte geprägt sein. Zwei Großprojekte in Spanien sollen in der zweiten Jahreshälfte an das Netz angeschlossen werden. Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 eine moderate Umsatzsteigerung auf mehr als 280 Millionen Euro. Geplant ist, ein operatives Ergebnis (EBITDA) von über 220 Millionen Euro zu erreichen sowie ein operatives EBIT in Höhe von gut 130 Millionen Euro. Der Encavis-Vorstand betont, dass das moderate Wachstum bei Umsatz und Ergebnis der ursprünglichen Planung vor der Corona-Krise entspricht. Die für Mitte Mai 2020 geplante Hauptversammlung wird allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

Quelle: IWR Online
© IWR, 2020

Weitere Meldungen rund um die Regenerative Energiewirtschaft

Portfolioausbau: Encavis kauft dänische Windparks mit 81 MW Gesamtkapazität

EU Investitionsbank und Deutsche Bank finanzieren 300 MW Solarkraftwerk in Spanien

Wachstumsfinanzierung: Encavis beschließt für neuen Großaktionär Kapitalerhöhung

Solarjob: Elektrotechniker/in für Photovoltaik Freiflächenanlagen in Russland

Konferenz: 17th Hamburg Offshore Wind Conference

Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Ghana "Energieeffizientes Bauen"

Forscher entwickeln kostengünstige Mehrfachsteckdosen für Elektroautos

50Hertz steigert EE-Stromtransport auf neues Rekordniveau

Billiger Solarstrom setzt indische Kohlekraftwerke unter Druck

Energie und Corona: ENERTRAG hält durch - Die Stromerzeugung ist sicher

ENERTRAG WindStrom GmbH - Firmenprofil, Leistungen und Kontakt

Stellenangebot: Referenten Portfoliomanagement Strom (m/w/i)

Pressemitteilungen rund um das Thema Windenergie

News rund um die Solarenergie auf www.solarbranche.de