16.06.2020

Aktionärs-Mehrheit zieht neue Encavis-Aktien der Bardividende vor

Hamburg – Der unabhängige Wind- und Solar-Stromerzeuger Encavis AG aus Hamburg hat seinen Aktionären auch in diesem Jahr wieder den Bezug einer Wahldividende angeboten. Mit über 60 Prozent haben sich deutlich mehr Aktionäre als im Vorjahr für den Bezug neuer Aktien entschieden.

 

Bereits zum siebten Mal hintereinander hat die Encavis AG ihren Aktionären eine Wahldividende angeboten. Dabei können die Investoren entscheiden, ob sie lieber Aktien, eine Bardividende oder aber eine Kombination aus beidem beziehen möchten. Besonders gefragt bei den Aktionären ist in diesem Jahr der Bezug von neuen Aktien. Neuigkeiten gibt es darüber hinaus von der Encavis Tochter Encavis Asset Management AG, die für ihren Spezialfonds 'Encavis Infrastructure II' weitere 74,5 Millionen Euro (Mio. Euro) Eigenkapital erhalten hat.

 

Großteil der Aktionäre entscheidet sich anstatt Bardividende für neue Aktien

Die deutliche Mehrheit der Aktionäre des im regenerativen Aktienindex RENIXX World notierten Hamburger Solar- und Windparkbetreibers Encavis AG hat sich mit einer mit einer Annahmequote von 61,5 Prozent für den Bezug neuer Aktien an Stelle der Bardividende entschieden (Vorjahresquote: 54,4 Prozent). Insgesamt werden somit rund 1,54 Millionen neue Aktien emittiert und eine Bardividende in Höhe von rd. 20,5 Mio. Euro an die Aktionäre ausgeschüttet. Zukünftig sind dann mit Eintragung in das Handelsregister rd. 138,44 Millionen Encavis-Aktien an der Börse notiert. Das Unternehmen hatte für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 zum siebten Mal in Folge seine Dividende als Wahldividende angeboten. Die Aktionäre konnten entscheiden, ob sie sich für den Bezug der Bardividende in Höhe von 0,26 Euro je Aktie, den Bezug von neuen Aktien im Verhältnis 60,25 zu 1 (für 60,25 bestehende Aktien erhält der Aktionär eine neue Aktie) oder für eine Kombination aus beiden Möglichkeiten entscheiden.

 

Die Auszahlung der Bardividende in Höhe von 0,26 Euro je dividendenberechtigter Aktie wird voraussichtlich am 16.06.2020 durch die depotführenden Kreditinstitute vorgenommen. Die Einbuchung der neuen Aktien in die Wertpapierdepots der Aktionäre sowie der erste Handelstag dieser neuen Aktien ist für den 24.06.2020 vorgesehen.

 

Volumen von Spezialfonds Encavis Infrastructure steigt auf über 200 Mio. Euro an

Die Encavis Asset Management AG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Encavis AG, hat für den exklusiv von der BayernLB vertriebenen Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund II weitere 74,5 Mio. Euro Eigenkapital erhalten. Nach dem Platzierungserfolg weist der von Hansainvest Lux S.A. administrierte Fonds bereits ein Volumen von mehr als 200 Mio. Euro aus.

 

Die Fondsanleger sind derzeit zu knapp zwei Dritteln in Solarparks und zu gut einem Drittel in Windparks investiert. Alle Erneuerbare-Energien-Anlagen des Portfolios mit einer Gesamt-Nennleistung von 232 Megawatt (MW) befinden sich in reifen Märkten mit verlässlichen Investitionsbedingungen und erwirtschaften nach Angaben von Encavis stabile Rückflüsse. 60 Prozent der Photovoltaik- und Windkraftanlagen stehen in Deutschland, 35 Prozent in den Niederlanden und die übrigen 5 Prozent in Frankreich.

 

Die Encavis Asset Management AG bietet institutionellen Investoren individuelle Portfolios und Fondslösungen für Investitionen in dem Wachstumsmarkt Erneuerbare Energien.

 

Encavis-Aktienkurs seit Jahresanfang um fast 30 Prozent gestiegen

Im heutigen Aktienhandel hat die Encavis Aktie bislang um 2,37 Prozent auf einen Kurs von 12,10 Euro zugelegt (16.06.2020, 10:01 Uhr, Börse Stuttgart). Seit Jahresanfang ist der Encavis-Kurs damit um 29 Prozent gestiegen. Im Zuge des Corona-Crashs im März war die Aktie auf ein Jahrestief von 6,81 Euro gestürzt, hat sich davon aber schnell wieder erholen können.

 

 

Quelle: IWR Online
© IWR, 2020

Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Zusammenarbeit: Encavis und Sunovis schließen PV-Kooperation über 200 MW+ Solarportfolio

Übernahmestrategie: Encavis baut Anteil bei mehreren Solarparks auf 100 Prozent aus

Beschluss: Encavis-Aktionäre erhalten höhere Dividende

Original PM: Die Windernte in Gronau hat begonnen

Firmen Profil: ENOVA Energieanlagen GmbH

Stellenangebot Green Wind Energy GmbH: Projektentwickler Windenergie Onshore (w/m/d)

Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Jordanien "Energieeffizienz in Industrie & Gewerbe inkl. CSP für industrielle Anwendungen"

Chart ENCAVIS AG INH. O.N.

Stellenangebot Stadtwerke Emden GmbH: Referenten für Unternehmensentwicklung und Projektsteuerung (m/w/d)